Faire Wochen 2018

Veranstaltungen in Ludwigshafen in der Woche vom 14. - 28. September

14.9.         Stehcafé Faire Wochen, 10-12 Uhr, Marktplatz Lu- Mitte

ab 17.9.    Ausstellung Fair schmeckt mir-Genuss mit Zukunft, Verbraucherzentrale 

19.9.         HPH-Tag, 16-22 Uhr, Heinrich-Pesch-Hotel

21.9.         Steuergerechtigkeit und Armut, 18.30-20.30 Uhr, Heinrich-Pesch-Haus

22.9.         Faires Frühstück, 9-12.30 Uhr, Weltladen Friesenheim

24.9.         Faires Kochen für Kinder, 15.30-18.30 Uhr, VHS

26.9.         Agrokalypse Now-Der Tag an dem das Gensoja kam, 19-21 Uhr, VHS

28.9.         Banana-Fairday, 9-12 Uhr, Lichttor am Rathaus-Platz

ILA und Verbraucherzentrale laden ein zum Straßencafé

Mittwoch, 25.04.2018 von 9 -13 Uhr, Markt am Friedrich-Wilhelm-Wagner-Platz

Die Verbraucherzentrale Ludwigshafen und die Initiative Lokale Agenda 21. Lu e.V.  laden alle Interessierten zu ihrem Straßencafé ein.

Von 9 bis 13 Uhr stehen die Beraterinnen der Beratungsstelle Ludwigshafen und der ILA am Brunnen auf dem Markt am Friedrich-Wilhelm-Wagner-Platz Rede und Antwort. Bei einer fair gehandelten Tasse Kaffee oder Tee informieren die Verbraucherschützer über ihre Arbeit und stehen für individuelle Fragen zur Verfügung. Schwerpunkte liegen bei den Themen Verbraucherrechte sowie Energiesparen, Energiekosten und Wechsel der Strom- oder Gasanbieters.

Der Schwerpunkt der Initiative Lokale Agenda ist der Faire Handel. Mit einer Bodenzeitung werden die Passanten ermutigt, sich mit dem Thema Fairen Handel zu befassen. Außerdem gibt es Informationen über die Kampagne „Fairtrade Town“. Denn auch Ludwigshafen hat sich dieser Kampagne angeschlossen und ist auf dem Weg, eine „Faire Stadt“ zu werden.

An einem Glücksrad können Passanten ihr „Verbraucherwissen“ und ihr Wissen zum Fairen Handel testen und kleine Preise gewinnen, „Wir möchten Menschen informieren, die unsere Arbeit noch nicht kennen, stehen aber auch für Kurzberatungen zur Verfügung“, sagt Tamina Barth, Beraterin der Verbraucherzentrale Mainz. Außerdem finden Interessierte an unserem Infostand viel Wissenswertes und schriftliche Informationen zum Mitnehmen.

Fairtrade Town auf dem Neubürgerempfang

Am Dienstag, 10.4.2018, waren wir mit unserem Stand auf dem Neubürgerempfang vertreten. Wir haben uns mit vielen interessierten Neubürgerinnen und Neubürgern über das Thema Fairer Handel und Ludwigshafen auf dem Weg zur Fairtrade Town unterhalten. Und auch schon alteingesessene Bürgerinnen und Bürger haben sich für den Fairen Handel und die Kampagne Fairtrade Town interessiert. Nicht zuletzt wegen der leckeren fair gehandelten Schokolade die wir angeboten haben.

 

Gründung der Steuerungsgruppe

Auch das 2. Kriterium ist erfüllt. Die Steuerungsgruppe Ludwigshafen hat sich das erste Mal am 27. Februar 2018 im Rathaus getroffen. Es waren viele Interessierte unterschiedlichster Einrichtungen anwesend. Sowohl die Wirtschaft, die Zivilgesellschaft als auch Vertreterinnen und Vertreter der Stadtverwaltung waren anwesend und haben mitdiskutiert. Nach einer kurzen Einführung zum Thema Fairer Handel wurden die 5 Kriterien vorgestellt und der Stand in Ludwigshafen. Anschließend haben Gäste aus Speyer präsentiert, wie die Fairtrade Town Speyer aufgestellt ist und welche Schwerpunkte es dort gibt. Danach haben drei Workshopgruppen Ideen gesammelt zu den Themenschwerpunkten Schulen / Vereine, Handel / Gastronomie und Partnerschaft / Zusammenarbeit.

Die nächsten Schritte werden sein die Gastronomiebetriebe in Ludwigshafen zu recherchieren die mindestens zwei faire Produkte im Sortiment haben und mit weiteren Gastronomiebetrieben ins Gespräch zu kommen.

Hier geht es zum Protokoll.

Stadtrat beschließt Antrag zur Fairtrade Town Ludwigshafen

Ludwigshafen soll eine Faire Kommune werden. Herzlichen Glückwunsch! Eingetragen bei transfair e.V. ist Ludwigshafen nun schon eine Stadt, die sich auf den Titel bewirbt. Im Februar 2018 trifft sich die Steuerungsgruppe zum ersten Mal. Wer Interesse an einer Mitarbeit hat oder mehr Informationen möchte, wendet sich gerne an die Ansprechpartnerin bei der ILA oder den Ansprechpartner bei der Stadtverwaltung.

Hier können Sie sich den Stadtratsbeschluss Fairtrade Town anschauen.

Die fünf Kriterien ....

Bild anklicken und Kampagnenflyer öffnen

... die von transfair vorgegeben sind, um eine Fairtrade Town zu werden.

Ludwigshafen macht sich auf den Weg eine Fairtrade Town zu werden. Für den Titel Fairtrade-Town muss eine Kommune nachweislich fünf Kriterien erfüllen, die das Engagement für den fairen Handel in allen Ebenen einer Kommune widerspiegeln. Diese Kriterien sind von TransFair, Verein zur Förderung des Fairen Handels mit der "Einen Welt" e.V., vorgegeben.

1. Ratsbeschluss: Die Kommune verabschiedet einen Ratsbeschluss zur Unterstützung des fairen Handels. Bei allen öffentlichen Sitzungen sowie im Büro des Ober-/Bürgermeisters wird fair gehandelter Kaffee und ein weiteres Produkt ausgeschenkt.

2. Steuerungsgruppe: Eine lokale Steuerungsgruppe wird gebildet, die auf dem Weg zur Fairtrade-Town die Aktivitäten vor Ort koordiniert. Diese Gruppe besteht aus mindestens drei Personen aus den Bereichen Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft.

3. Fairtrade-Produkte im Sortiment: In den lokalen Einzelhandelsgeschäften und bei Floristen sowie in Cafés und Restaurants werden mindestens zwei Produkte aus fairem Handel angeboten. Richtwert ist hier die Einwohnerzahl der Kommune. Wie viele Einzelhandelsgeschäfte und Gastronomiebetriebe für die Erfüllung des Kriteriums 3 benötigt werden, ist von der Einwohnerzahl der Kommune abhängig. Für Ludwigshafen gibt der Kalkulator an: 27 Geschäfte und 14 Gastronomiebetriebe

4. Zivilgesellschaft: Produkte aus fairem Handel werden in öffentlichen Einrichtungen wie Schulen, Vereinen und Kirchen verwendet. Darüber hinaus werden Bildungsaktivitäten zum Thema fairer Handel umgesetzt, oft im Rahmen weiterer Kampagnen von TransFair z. B. der Kampagne Fairtrade-Schools.

5. Medien: Die örtlichen Medien berichten über alle Aktivitäten auf dem Weg zur Fairtrade-Town.   Pro Jahr sollen mindestens vier Artikel erscheinen, bei denen die Kampagne thematisiert wird. Hierbei zählen nicht nur Printmedien, sondern auch die Veröffentlichung von Online-Artikeln, Berichterstattungen auf der kommunalen Website und verfasste Pressemitteilungen.

Ludwigshafen auf dem Weg zur Fairtradetown?!

Fairer Handel geht uns alle an und ist in allen Bereichen vertreten. Tagtäglich haben wir Kontakt zu Produkten und Dienstleistungen hinter denen Menschen stecken. Selten wissen wir jedoch genau, wer dahinter steckt und welche Wege das Produkt gegangen ist. Um den Fairen Handel voran zu bringen und bekannter zu machen, gibt es seit einigen Jahren Faire Städte – auch hier in der Region!

Bei einer Veranstaltung am 7. Februar 2017 in der VHS Ludwigshafen informierten wir darüber, was es bedeutet Fairtrade Town zu werden und erarbeiteten gemeinsam mit den Teilnehmer/innen, welche Akteur/innen wir auf dem Weg zur Fairtrade Town gewinnen möchten, und auf welche bestehenden Netzwerke wir uns dabei stützen können.

Mehr Informationen zum Thema Fairtrade Town finden Sie auch auf der offiziellen Homepage Fairtrade Towns

Zurück zum Hilfsnavigation.